funkysoul@bluewin.ch   |   +41 (0)76 577 15 81
Follow us :-

Die Geschichte der Massage

Die Massage (gr. reiben, kneten) ist eines der ältesten Heilmittel der Menschheit. Instinktiv reiben wir eine gestossene oder schmerzende Stelle des Körpers, um Linderung zu erfahren. So entwickelten sich über die Jahrtausende unzählige Massagetechniken. Besonders in den östlichen Ländern dieser Erde geniesst diese einfache aber wirkungsvolle Form der Gesundheitspflege bis heute einen hohen Stellenwert.

Der griechische Arzt Hippokrates (Vater der Medizin) schrieb ca. 400 v.Chr. über die Massage: „Ein Arzt muss viele Dinge beherrschen, in jedem Falle sicher aber das Reiben.“

Bis nach dem Zerfall des römischen Reiches war die Massage denn auch ein wichtiger Teil der damaligen Volksmedizin, welche auch philosophische, religiöse und spirituelle Komponenten beinhaltete. Im Mittelalter, unter dem Einfluss der Kirche, welche die Massage als unmoralisch ablehnte, geriet die Massage in Europa in Vergessenheit. Noch heute hat die Massage in der Schulmedizin eine marginale Bedeutung.

Bis Mitte des 19ten Jahrhunderts war die Volksmedizin von der wissenschaftlichen Medizin nicht zu trennen. Natürliche Heilweisen waren Grundbestand ärztlicher Erfahrung und Grundgerüst jeder Therapie. Mit der zunehmenden medizinischen Forschung und der Entwicklung chem. Medikamente wurde jedoch die Naturheilkunde als unwissenschaftlich abgetan und zunehmend in den Hintergrund gedrängt.

An diesem Punkt der Geschichte offenbart sich das grosse medizinische Dilemma unserer heutigen Zeit. Die Schulmedizin sieht die Ursache einer Krankheit in einem gestörten Funktionsablauf einzelner Organsysteme, welche dann mit innerer Medizin, Chirurgie oder Pharmakologie behandelt werden. Die Wechselwirkung zwischen Körper, Geist und Seele wird dabei sträflich vernachlässigt.

Der alltägliche Therapiewahnsinn leistet einer Medizin Vorschub, welche nach marktwirtschaftlichen Gesetzen strukturiert ist und von der Pharmaindustrie dominiert und gelenkt wird. Das medizinische Denken bewegt sich vorwiegend in der physischen Welt Newtons (Materie) und missachtet weitgehend die unsichtbare Quantenwelt Einsteins (Energie). Der Hauptgrund für diese Einseitigkeit lässt sich in Dollar und Cent ausdrücken: „Pillen bringen Geld.“

Termin ausmachen

 

MassagePic